Gedanken an mein Kind

Keep it secret, keep it safe

Hab ich mich doch gestern glatt verplappert.

Ich lag gestern Abend im Bett, die Spieluhr lag wie üblich auf meinem Bauch und du strampeltest dich wie gewohnt ab. Ich fragte den Papa, ob er denn die Hand auf meinen Bauch legen wolle, um deine Bewegungen zu spüren, was er auch gerne tat. Und wie du da so turntest, sagte ich zu Daddy: Du solltest die Tritte der Kleenen gut spüren können.

Er murmelte seine Zustimmung, ging aber nicht darauf ein, dass ich dich nicht wie sonst mit Krümel titulierte. Vielleicht wollte er es nicht hören. Vielleicht dachte er, er hat sich verhört. Oder er war vielleicht schon so müde, dass er mich gar nicht richtig gehört hat.

Auf jeden Fall muss ich in Zukunft besser aufpassen, damit dein kleines Geheimnis nicht schon vorzeitig gelüftet wird 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: