Gedanken an mein Kind

Seven Days

Sieben Tage bist du jetzt alt. Die erste Woche verging wie im Flug, so viele Eindrücke, so viel Staunen, so viel Bewundern, so viel Verliebtsein.

Dabei bist du unglaublich entspannt. Die einzigen Momente, wo du schreist, sind, wenn dir ein Pups quer liegt oder wenn du Hunger hast und Mama ist nicht schnell genug zur Stelle.

Ansonsten hast du gelernt, deine Umgebung mit den Augen zu erkunden und das tust du ausgiebig. Für dich ist alles neu und alles schön.

Du kannst wundervoll schauen und hast schon eine ganze Reihe verschiedenster Gesichtsausdrücke auf Lager. Ich glaube nicht, dass du diese schon bewusst steuern kann, aber das macht sie nur umso wundervoller.

Ich wünschte, du würdest immer so klein und knuffig bleiben, aber andererseits bin ich auch unglaublich gespannt auf deine weitere Entwicklung. Was wirst du als nächstes lernen. Was als nächstes entdecken? Wirst du so entspannt bleiben wie jetzt? Und wie geht es mit dir und deinem großen Bruder weiter?

Vielleicht können wir ja einen Kompromiss schließen: du lässt dir ganz viel Zeit beim Wachsen und ich begleite dich so gut ich kann dabei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: