Gedanken an mein Kind

Before And After

Seit 20 Tagen bereicherst du jetzt schon unser Leben und man sollte meinen, dass dies noch nicht so wahnsinnig lang ist. Dennoch kann ich mich nicht mehr an die Zeit davor erinnern. Wie es war, als du noch im Bauch warst. Als du noch nicht jede Nacht neben mir im Bett schliefst und meine Hand hältst.

Ganz schnell haben wir uns an deine Anwesenheit gewöhnt und möchten dich nicht mehr hergeben.

Gemeinsam haben wir deine OP überstanden. Wir haben dabei viel gelitten, gebangt und gehofft. Es ist gut ausgegangen.

Wir kuscheln viel, du brauchst viel Nähe. Du magst nicht im Kinderwagen kutschiert werden, kannst aber vom Tragetuch nicht genug bekommen. Du liebst es, auf meiner oder Papas Brust zu liegen. Du wirst dabei ganz ruhig und schläfst ein, träumst und lässt dich streicheln.
Wir mögen das alle sehr.

Mit dir vergeht die Zeit rasend schnell, dabei wollen wir doch eigentlich, dass du dir ganz viel Zeit mit dem groß werden lässt.

Du machst lustige Geräusche, du quietschst, jappst, schnaufst, grunzt, keckerst, schnalzt, schmatzt.

Wir sind gespannt, was als nächstes kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: