Gedanken an mein Kind

Archiv für Dezember, 2014

Chasing Cats

Meine Güte wirst du schnell groß.

Du bist doch erst vorgestern in unser Leben gekommen, hast gestern erst das Krabbeln gelernt und heute schon stehst du ohne fremde Hilfe auf und erkundest die Welt eine Etage höher.

DSCN0588

Das allerschönste Weihnachtsgeschenk überhaupt 🙂

Und als wenn das noch nicht genug Aufregung wäre, musst du auch noch den Katzen hinterher jagen. Aber sei vorsichtig, die getigerte Katze fährt gerne mal ihre Krallen aus.

DSCN0710

 

Advertisements

Merry Christmas

Pünktlich zum Weihnachtsfest ist endlich auch der zweite obere Schneidezahn durchgebrochen, der dich die letzten Tage ganz schön geärgert hat. Damit sollte jetzt an der Zahnfront ein wenig Ruhe eintreten, denn die entscheidenden Durchbrüche sind geschafft.

Also dann, auf Frohe Weihnachten im Kreise unserer Lieben – und das erste Mal mit dir ❤

Get Up, Stand Up

Schon während du Krabbeln gelernt hast, hast du immer wieder versucht, zu stehen, gänzlich ohne Erfolg. Aber seit du endlich Krabbeln kannst, klappt das mit dem Stehen auch gleich viel besser. Du krallst dich irgendwo fest, in ein Hosenbein, das neben dir auf dem Boden steht oder den Ärmel eines Pullovers, wenn du bei uns auf dem Sofa wuselst.

Du ziehst dich dann hoch und stehst, ziemlich wacklig, auf deinen kleinen Beinen und schaust furchtbar stolz in die Gegend. Und während du dich so unglaublich über deine Leistung freust, konzentrierst du dich nicht mehr darauf, das Gleichgewicht zu halten und schwupps, bist du wieder hingepurzelt. Alles kein Problem für dich, sofort startest du den nächsten Stehversuch und wirst mit jedem Tag besser.

Heute hast du es sogar schon geschafft, für 2 oder 3 Sekunden ganz alleine zu stehen. Ich glaube, es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis du richtig laufen kannst ❤

Cheerleader

Mittlerweile kannst du sicher und stabil aufrecht sitzen und du nutzt diese neue Fähigkeit, um so ganz in Ruhe deine Umgebung anzuschauen. Ganz besonders fasziniert dich dabei alles, was sich bewegt, wie beispielsweise die Katzen. Sobald eine davon nur halbwegs in deine Nähe kommt, stürzt du dich nach vorne und krabbelst ihr so schnell wie möglich hinterher. Deine Fangversuche sind jedoch bisher nicht von Erfolg gekrönt.

Schön finde ich es, wenn du mich beobachtest, wenn ich etwas im Wohnzimmer mache. Den Tisch decke oder Wäsche aufhänge. Du sitzt dann da und klatschst vor Begeisterung in deine Hände. Patsch Patsch Patsch.

So angefeuert macht die Arbeit gleich richtig Spaß 🙂

Sit-Up

Eine ganze Weile durfte ich dir dabei zuschauen, wie du dich durch immer neue Bewegungsabläufe gequält hast, ohne einen echten Durchbruch zu erzielen. Du hast versucht zu krabbeln, hast ein Knie unter den Bauch gezogen, beim zweiten bist du immer wieder gescheitert. Du hast versucht dich aufzusetzen, aber bist nie über den Seitstütz hinaus gekommen. Was ziemlich doof war, denn die tollen Spielsachen lagen so entweder außerhalb deiner Reichweite oder konnten nur mit einer Hand befingert werden. Klar, dass du darüber ordentlich geschimpft hast.

Das mit dem Krabbeln hast du dann irgendwann doch verstanden und als wäre das ein extra Ansporn gewesen, klappte es einen Tag später, nämlich gestern, ganz plötzlich auch mit dem Sitzen. Endlich sind alle Sachen greifbar nah und können hemmungslos angegrabscht werden.

Wie die Katzen zu ihrem Leidwesen auch schon herausgefunden haben 😀

A Real Breakthrough

Dieser riesige Schneidezahn, der schon seit einigen Wochen drohend in deinem Oberkiefer leuchtete, ist gestern endlich durchgebrochen, hast ja auch lange genug mit dem gekämpft. Dadurch gänzlich unbemerkt geblieben ist der Durchbruch eines zweiten Zähnchens unten, so dass du jetzt schon 3 Zähne dein eigen nennen kannst.

Der viel größere Sprung allerdings besteht darin, dass du gelernt hast zu krabbeln. So ein bisschen vorwärts robben, kugeln, drehen ging ja schon eine Weile, aber so richtig koordiniertes Krabbeln hast du erst gestern geschafft. Und jetzt gibt es kein Halten mehr, du willst überall hin. Auf der Puzzlematte ist das auch gar kein Problem, auf dem glatten Holzfußboden jedoch schon. Aber wenn so eine Katze deinen Weg kreuzt, dann ist das egal, dann musst du hinterher.

Die Katzen bekommen so ebenfalls ein bisschen Bewegung 😉